Radio-Interview über meine Haltung zu Design, Kunst und Kultur, sowie einen kleinen Einblick in meine Arbeitsweise.

Ein Live-Interview bei Radio Lotte in der Sendung KücheKöln, moderiert von Pia Pankow und Ronald Hirte mit Mela Chu über ihre Kunst und Design Projekte, über ihre Nachbarschaft des "Belgischen Viertels" in Köln sowie ihre Haltung zu Gestaltung und Design, insbesondere den erweiterten Begriff der Gestaltung, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen zu dürfen und mit kleinen Aktionen eine Hebelwirkung zu erzielen.


Ausstellung "Du Sind Wir"

Christian Stefanovici @ lovely special guests

Einladung

Ausstellungseröffnung "Du sind wir", Christian D. Stefanovici

 

Eine Ausstellung des jungen bildenden Künstlers Christian D. Stefanovici, die flankiert wird von einigen seiner künstlerischen Begleiter.
Zum Beispiel Leon Bittner, Amy Rush, Julia Stefanovici, Jens Beil, Lyoudmila Milanova, Jasmin Preiss, Oli Rusmann, Johnny Bargeld, Ramon Muggli, Ali Ülker und weitere.

Freitag, 07. November 2014,  19:00 Uhr         Vernissage und Performances

Samstag, 08. November 2014,  19:00 Uhr       Videoscreening
Freitag, 14. November 2014,  19:00 Uhr         Videoscreening und DJ-Sets

Sonntag, 16. November 2014,  14:00 Uhr       Finissage

Wir laden Sie diesmal in die wunderschönen Räume von Wertheim in die
Albertusstraße 18 in Köln ein.

 

Öffnungszeiten:
Freitag, 07. November (Vernissage)
19:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag, 08. November (Lange Nacht der Museen)
16:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Montag bis Donnerstag, 10.-13.November
12:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag, 14. November (Videoscreening, DJ-Set)
16:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Samstag, 15. November
14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag, 16. November (Finissage)
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr


Für persönliche Termine stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
0179-7824054

Ausstellungseröffnung am Freitag, 07. November 2014 um 19:00 Uhr

Albertusstraße 18, Köln

@Wertheim

 

Atelieransicht, Christian Dumitru Stefanovici, 2014
Atelieransicht, Christian Dumitru Stefanovici, 2014
"Du Sind Wir", Dekospray auf Spiegel, 2014, ca. 40x40cm,
"Du Sind Wir", Dekospray auf Spiegel, 2014, ca. 40x40cm,
Freddie über Timisoara, 2013, 115 cm x 140 cm, Öl auf Leinwand
Freddie über Timisoara, 2013, 115 cm x 140 cm, Öl auf Leinwand

 

Cristian Stefanovici & feat. Friends

 

Eröffnung am 07.November 2014   19:00 Uhr

in der Albertusstraße 18, Köln

zu Gast @ Pop Ab Galerie WERTHEIM


Ein Live-Interview bei Radio Lotte in der Sendung KücheKöln, moderiert von Pia Pankow und Ronald Hirte mit Mela Chu über ihre Kunst und Design Projekte, über ihre Nachbarschaft des "Belgischen Viertels" in Köln sowie ihre Haltung zu Gestaltung und Design, insbesondere den erweiterten Begriff der Gestaltung, gesellschaftliche Verantwortung übernehmen zu dürfen und mit kleinen Aktionen eine Hebelwirkung zu erzielen.


"Dinner for the Gardeners"

Mela und Amy bei der Zubereitung des 4-Gänge Menüs
Mela und Amy bei der Zubereitung des 4-Gänge Menüs

Das "Danke-Schön-Essen" für die Gärtner am Brüsseler Platz entstammt der Haltung etwas zurückgeben zu wollen. Die Nachbarschaftsinitiative "Querbeet" kümmert sich seit über 10 Jahren eigenverantwortlich, privat und zum größten Teil auf eigene Kosten um die liebevolle Bepflanzung des vielbesuchten öffentlichen Platzes im Kölner "Belgischen Viertel"

Als Künstlerin und Designerin wollten wir (Amy Rush und Mela Chu) ein Zeichen setzen.

Amy Rush malte den Engel auf zwei riesigen Holzplatten, der als Esstisch gebaut wurde. (Wir haben das Bild natürlich auf den Kopf gestellt)
Amy Rush malte den Engel auf zwei riesigen Holzplatten, der als Esstisch gebaut wurde. (Wir haben das Bild natürlich auf den Kopf gestellt)

Video-Ausstellung "Shortcuts"

Brancuzi, Videostill, "Beach", 2013
Brancuzi, Videostill, "Beach", 2013
Yvonne Klasen, Videostill, "4:43", 2012
Yvonne Klasen, Videostill, "4:43", 2012
Waldemar Kempf, Videostill, "Awayaway", 2013
Waldemar Kempf, Videostill, "Awayaway", 2013
Sara Hoffman, Videostill, "Kamera", 2012
Sara Hoffman, Videostill, "Kamera", 2012
Mela Chu, Videostill, "Kreise", 2013
Mela Chu, Videostill, "Kreise", 2013
Tom Król, Videostill, "Tagewerk, 2011
Tom Król, Videostill, "Tagewerk, 2011
David Kilagöz, Videostill, "Moon Ate the Dark -Dawn", 2013
David Kilagöz, Videostill, "Moon Ate the Dark -Dawn", 2013
Brigitte Dunkel, Videostill, "Dress for Success"", 2012
Brigitte Dunkel, Videostill, "Dress for Success"", 2012
Thomas Wachholz, Videostill, "365", 2011
Thomas Wachholz, Videostill, "365", 2011
Tamer Jandali, Videostill, "Bleizeichen", 2009-12
Tamer Jandali, Videostill, "Bleizeichen", 2009-12
Melike kara, Videostill, "Elderia", 2012
Melike kara, Videostill, "Elderia", 2012
Mischa Kuball, Videostill, "Antikino", 1999/2006
Mischa Kuball, Videostill, "Antikino", 1999/2006
Sebastian Freytag, Videostill, "Travertin", 2012
Sebastian Freytag, Videostill, "Travertin", 2012
Julius Schmiedel, Videostill, "Massive Copyyright Infringement", 2014
Julius Schmiedel, Videostill, "Massive Copyyright Infringement", 2014
Videostill von Lukas Marxt Reign of Silence | 07:20 min | 2013
Videostill von Lukas Marxt Reign of Silence | 07:20 min | 2013
David Kilagöz, Videostill, "Moon Ate the Dark -Day", 2013
David Kilagöz, Videostill, "Moon Ate the Dark -Day", 2013
Walter Dahn, Videostill, "Girrl W/ Guitar", 1995
Walter Dahn, Videostill, "Girrl W/ Guitar", 1995
David Kilagöz, Videostill, "Chet Faker", 2013
David Kilagöz, Videostill, "Chet Faker", 2013
Blue and Joy, Videostill, "The Angle of God", 2013
Blue and Joy, Videostill, "The Angle of God", 2013
Philip Emde, Videoinstallation, "Philip Emde hat mein Leben zerstört", 2008/2013
Philip Emde, Videoinstallation, "Philip Emde hat mein Leben zerstört", 2008/2013
Anonym, "Museum Stollwerk", 1984
Anonym, "Museum Stollwerk", 1984

Die lebendige und vielfältige Ausstellung mit kurzen, kleinen Videoclips von unterschiedlichen Künstlern findet während der Kölner "Passagen" im legendären Cafe "Hallmackenreuther", mitten im belgischen Viertel statt.

 

Ob Video-, Konzeptkünstler, Zeichner oder professionelle Filmer, die Atmosphäre, die die verschiedenen Künstler schaffen ist so facettenreich wie die ganze Bandbreite der Emotionen.

 

Zum Beispiel zeigt eine Videoinstallation des Künstlers Philip Emde auf eine schöne, poetische Art medienübergreifend sein zeichnerisches Werk.

Der preisgekrönte Künstler Lukas Marxt zeigt in seinen Beiträgen die stille, erhabene Kraft der Ruhe in der Arktis.

Spiegelungen von Spiegelungen bei Sara Hoffmann.

Starke grafische Bilder die Sebastian Freytag zu seiner Bildsprache gemacht hat oder eine melancholische, nachdenkliche Zugfahrt des Videokünstlers und Kameramannes David Kilagöz, der ebenso mit Spiegelungen und Verzerrungen kaleidoskopartige Ornamente schafft, die pulsieren und zu organischen Lebewesen erweckt werden. Walter Dahn zeigt eine tonlose VHS Kasette von 1995, die Musik fühlen lässt. Der Medienkünstler Mischa Kuball zeigt "AntiKino", ein Gegenlichtvideo mit Super8 Filmmaterial generiert. Die Künstlerin Melike Kara stellt in ihrem Video "Elderia" eine stille Szene dar, die über Leben und Tod sinnieren lässt. Während Waldemar Kempf ein starkes Bild einer scheinbar unendlichen Fahrt mit einer Rolltreppe in Szene setzt, die mit dem Satz endet: "A way to see it pass. Pass to see it pass away.". Der Holländische Künstler Brancuzi lässt uns in kindlicher Freude am winterlichen Strand Wärme empfinden. Brigitte Dunkel stellt ein Video aus einer 10-teiligen Serie aus, das nominiert wurde für den Socialmedia Art Award 2013, Tom Król setzt sich mit dem immer wiederkehrendem "Tagewerk" eines Künstlers auseinander. Mit der wiederholenden Symbolik der vergehenden Tage spielt auch Thomas Wachholz mit seinen 365 Streichhölzern. Das Geduldsspiel von Yvonne Klasen setzt in seiner Einfachheit den Betrachter dennoch unter Spannung. Der Kurzfilm "Bleizeichen" von Tamer Jandali erzählt in seinen eindringlichen Bildern den Verlauf einer durchzechten Nacht. Blue and Joy, ein italienisches Künstlerduo vereinen und beleuchten die Religionen mit Licht...und etliche andere bewegte Bilder. Bewegende Bilder des Lebens.

 

Ausstellungsbeginn am Dienstag, 14.Januar 2014 ab 19:00 Uhr

Ausstellungsende am Sonntag, 19.Januar 2014 ca 23:00 Uhr

 

Vernissage am Donnerstag, 16.Januar 2014, 19:00 bis 23:00 Uhr

Teilnehmende Künstler:

Blue and Joy

Branco

Mela Chu

Walter Dahn

Brigitte Dunkel

Philip Emde

Sebastian Freytag

Sara Hoffmann

Tamer Jandali

Melike Kara

Waldemar Kempf

David Kilagöz

Yvonne Klasen

Tom Król

Mischa Kuball

Lukas Marxt

Julius Schmiedel

Thomas Wachholz

Anonym

 


Christian Stefanovici

"Stadtmöblierung" -eine Installation in der Kirche am Brüsseler Platz in Köln

Ein Gespräch mit dem Künstler Christian Stefanovici und Mela Chu in der Kirche St. Michael

Montage, Installation am Clodwigplatz, Köln 2013
Montage, Installation am Clodwigplatz, Köln 2013

Zur Vernissage am Samstag, 07.09.2013
lädt die Chu Galerie auf den Brüsseler Platz.
Die Installation befindet sich in der Kirche St. Michael, der drittgrößten Kirche in Köln, gefeiert wird im Cafe Hallmackenreuther nebenan. Wir erwarten euch ab 19:00 Uhr.

Christian Stefanovici ist ein junger Avangardekünstler, der sich als Zeichner und Maler einen Namen gemacht hat und Genreübergreifend arbeitet. Er wird zur Cityleaks, des Cologne Urban Art Festivals eine Installation "Stadtmöblierung" aufbauen. Die Chu Galerie hat im Januar diesen Jahres eine große Einzelausstellung "Ich bin so fly" mit seinen Malereien und Zeichnungen gezeigt. Wir freuen uns sehr auf dieses neue, spannende Projekt.

Installation am Clodwigplatz, Köln Frühjahr 2013
Installation am Clodwigplatz, Köln Frühjahr 2013

Nächste Ausstellung "Stadtmöblierung" mit Christian Stefanovici im Rahmen der Cityleaks ab 04. September am Brüsseler Platz.

Chu Gallery follows a refreshingly different approach in its exhibition concepts. With respect to the artists’ works most extraordinary venues in the Cologne area are used as exhibition spaces. Exciting, young contemporary art may be encountered at ever new and unconventional locations. In addition to works on paper and drawings, multimedia projects and installations are presented regularly. For Cityleaks 2013 Chu Gallery presents the exhibition “Stadtmöblierung” with works by artist Christian Stefanovici. Apart from the graphical works exhibited the artist also realizes an interactive installation at the Brüsseler Platz. Constructed out of used furniture the installation constantly changes. Everyone wanting to get rid of their old furniture may bring it by and thus contribute to the artwork!

Artist:
Christian Stefanovici

Location:
Brüsseler Platz (outdoor exhibition)
Vernissage: 7.9.2013 / 19h / Hallmackenreuther, Brüsseler Platz 9
Open: 4.-22.9.2013 / Tue-Sat 12-18h


Radiointerview zu der Edward Snowden Video Aktion auf Kölncampus in der Sendung "Ansichtssache", moderiert von Jana Gebhard, live gesendet am 09.Juli 2013.

Hört's euch an:
Hört's euch an:

Ein Solidaritätsvideo für Edward Snowden das wir an den Uniwiesen in Köln gemacht haben. Bitte teilen und nachmachen.


Taka Kagitomi

(Foto: Malte Kebbel)
(Foto: Malte Kebbel)

The Solar System

Kunstakademie Düsseldorf 2011

Holz, Lack, Plexispiegel, Motor, Kabelbinder

Ein Motor treibt den spiegelnden Kern der Installation an. Er ist permanent in Bewegung und sorgt durch die Verbindung mit Kabelbindern für einen monotonen Sound, der an das Ticken eines Uhrwerks erinnert. in den frühen Morgenstunden lassen die sich drehenden Spiegel, das einfallende Sonnenlicht durch den Raum kreisen.


 

Ramin Krause
Der junge, talentierte Dokumentarfotograf Ramin Krause zeigt seine außergewöhnlichen Fotografien.

Die Chu Galerie hat sich für die aktuelle Ausstellung einen ungewöhnlichen Aussellungsort ausgesucht: den Köln Kiosk auf der Brüsseler Straße im Belgischen Viertel, Köln.
Zum einen ist dieser Ort ein für den Künstler und mich heimischer, familiärer Ort, zum anderen möchte ich damit eine Ausstellungsserie in Köln einleiten, die immer an verschiedenen Orten und Räumen stattfinden soll. Ich möchte nach wie vor Kunst mit Leichtigkeit und ohne klassische "Galeriehemmschwelle" vermitteln. Ich hoffe das es mir ein wenig gelingen wird und ich euch für die Fotos von Ramin Krause begeistern kann, so wie ich es davon bin.
Übrigens, so wie auch die Jury von Sony World Photography Award. Ramin ist nominiert und damit zu einer weiteren Ausstellung in London eingeladen. Ich bin gespannt auf seine Karriere, denn er ist gerade erst 19 Jahre alt geworden.

Die Ausstellung läuft bis Mittwoch, den 03. April zu den Kiosk Öffnungszeiten
Sonntag: 9:00 bis 0:00 Uhr
Mo-Mi: 7:00 bis 0:00 Uhr

Am Mittwoch, den 3.April wirds eine Finissage ab 18:00 Uhr im Kiosk geben.

Kunstbasar

Junge Künstler räumen ihre Ateliers und bieten ihre Kunst an.

Am Samstag, den 09.März 2013 ab 12:00 Uhr bis 22.00 Uhr
Am Sonntag, den 10.März 2013 ab 12:00 uhr bis 18.00 Uhr
Eintritt: 1 Euro

Konzert mit Fairytape aus Paris,
Singer Songwriter
Sa, 09. März 2013, 19:30 Uhr

Kunstbasar ist ein Projekt von Chu Galerie und Wertheim,

Köln ,Hansaring 12.